Neueröffnung !!! Dringend gesucht werden: Davina,Stefan, Alaric,Rebekah, Elijah und viele mehr!
#1

Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 17.05.2016 12:04
von Rebekah Mikaelson (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 14:51
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Aus dem Bajou zurück lief ich durch die Straßen von New Orleans. Irgendwas hielt mich ab gleich nach Hause zu gehen und so sah ich mir während des gehens die Schaufenster von den Einzelnen Geschäften an. Doch blieb ich dann vor einen stehen und starrte regelrecht rein, aber mit nichts bestimmten im Blickfeld.
Hing meinen Gedanken nach und holte mir das letzte Gespräch ins Gedächtnis zurück. Sie hatten recht, wir sollten neue Wölfe aufnehmen doch liefen diese nicht gerade an jeder Ecke herum. Doch konnte ich doch nicht einfach auf gut Glück los ziehen und sie suchen, schließlich hatte ich auch andere Verpflichtungen und eine davon war Hope gewesen.
Laut seufzend riss ich meinen Blick los und setzte mich an der nächsten Ecke auf eine kleine Mauer. Wieder stand ich einmal mehr zwischen den Stühlen und musste mich entscheiden. Ich wollte keinen vor den Kopf stoßen müssen.
So legte ich meinen Kopf in den Nacken, schlieste die Augen und lies mir die Sonne ins Gesicht blenden. Für andere war ich einfach eine Junge Frau gewesen die das schöne Wetter genieste, doch arbeiteten meine anderen Sinne alle auf Hochtouren. Schließlich musste man hier mit allen rechnen.
Ein lächeln legte sich auf meine Lippen als ich ein passanten ungewollt zuhörte über was sie redeten. Die einen redeten von den nächsten Fest, andere von Kochen, wiederrum andere von Sex. Manchmal beneidete ich sie darum von allen nichts wissen zu müssen und einfach ihr Leben leben können.

@Elijah Mikaelson
sry anfänge fallen mir immer so schwer

nach oben springen

#3

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 15:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

//ja das kenne ich zu gut^^

Er hatte sich eigentlich mit einem seiner Informanten treffen wollen doch dann war ihm ein bekannter Geruch in die Nase gestiegen und er folgte diesem der Straße entang. Wie langte hatte er sie nun schon nicht mehr gesehen? Er wusste es nicht genau doch eines war klar er hatte sie nie vergessen. Sicher hatten sie viel zusammen erlebt doch eines war klar er machte ihr nie einen Vorwurf denn die Sache damals war eben nicht nur ihre schuld gewesen. Das Klaus ihn damals gebissen hatte weil er dachte er würde ihm Hayley und Hope weg nehmen wollen würde, doch er hatte das nie im Sinn gehabt, das einzige was er wollte sein Versprechen zu halten was aber am Ende immer wieder von v erschiedenen Personen verhindert wurde, oder eher von den Betreffenden Personen ihm schwer gemacht worden war.
Sein Blick glitt durch die Straße und sein Blick entdeckte sofort die kleine Hybridin die er in sein Herz geschlossen hatte.
Langsam ging er auf sie zu und stellte sich vor sie so das er einen Schatten auf sie warf. "Was sucht denn die Rudelführerin hier so allein, ganz ohne Schutz?" Ein kleines lächeln bildtete sich auf seinen Lippen und sieht Hayley direkt an denn ja es war sein ernst denn noch immer würde er sie beshützen.
Er versuchte ernst zu bleiben denn noch immer tat es weh das sie damals gegangen war und ihn allein mit seinen Gefühlen zurück gelassen hatte.

@Hayley Marshall

nach oben springen

#4

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 15:29
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Ich brauchte meine Augen nicht zu öffnen um zu wissen wer in der Nähe war. Wenn mein Herz noch schlagen würde dann würde es wild Pochen wie einst vor so langer Zeit. Die Gefühle die ich hatte waren nie verebbt doch schien damals alles dagegen zu sprechen.
Vermisst hatte ich ihn sehr, jeden Tag dachte ich an die kleinen Momente zurück und hoffte in all der Zeit das er jemanden gefunden hatte der ihn sein Seelenheil geben konnte.
Schatten bildete sich auf mein Gesicht und ich konnte ihn förmlich spüren ohne ihn anfassen zu müssen. Das Klaus ihn damals biss, hatte ich ihn nie vergeben und wenn überhaupt war es doch meine Entscheidung gewesen die er und so manch andere auch mir immer nehmen wollten. Nur Elijah lies mir immer eine Wahl. "Hallo Elijah" erwiderte ich stattdessen und öffnete meine Augen und sah in sein Gesicht, sah sein lächeln. Nur Gott allein weis wie sehr ich dich vermisst hatte, schoss es mir durch den Kopf. "Die Rudelführerin kommt gerade aus den Bajou" beantwortete ich jetzt seine Frage.
"Wie ist es dir ergangen?" fragte ich ihn nun und lies das Wort Schutz unkommentiert. Mit einer geschmeidigen Bewegung stand ich auf und stand ihn nun geradewegs gegenüber.
Die Mauer die ich in mir errichtet hatte begann zu Bröckeln, denn alles in mir sehnte sich nach diesen einen kleinen Moment zurück den wir unseren Gefühlen hingaben.
"Wie geht es den anderen?" fragte ich ihn ebenfalls Neugierig nach, denn nicht nur ihn hatte ich vermisst.

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#5

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 15:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Er hatte nicht erwartet das sie zurück kommen würde denn immer hatte er in seinem Kopf die Worte das sie zu ihrer Familie gehörte. Er wusste das sie dort glücklich werden würde immerhin hatte sie diese all die jahre gesucht. Sie schien sofort zu wissen wer hier war denn das sie seinen Namen sagte sagte ihm das sie ihn nie vergessen hatte. Denn eines war klar das er sie immer vermisst hatte, die kleinen Momente waren für ihn die schönsten seit Jahren auch wenn man ihm und der damaligen Wölfin immer wieder Steine in den Weg warf. Das sie aus dem Bajou kam ließ ihn leicht lachen denn woher sollte sie denn sonst kommen?
Sicher hatte er oft versucht jemanden zu finden doch bis jetzt hatte er keinen wirklich an sich heran lassen können, irgendwie schien ein fluch auf ihm zu laste denn immer wenn er glaubte wen zu haben wurde es durch Klaus oder einem anderen zu nichte gemacht. "Den anderen geht es gut doch wie ist es dir ergangen Hayley?" Seine Stimme war noch immer so sanft und ihren Namen sprach er noch immer in der selben liebe aus wie er es schon damals getan hatte als sie beide Zeit zusammen verbracht hatten. "Wie geht es deinem Rudel?" Jaes war für ihn noch immer schwer zu glauben das sie sich damals für sie entscheiden hatte doch böse würde er ihr nie sein können.

@Hayley Marshall

nach oben springen

#6

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 16:47
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

"Das habe ich vermisst" rutschte es aus mir heraus, doch was konnte ich dafür es entsprach nun einmal der Tatsache. Ich mochte es ihn lachen zu hören, es war wie Musik in meinen Ohren.
Doch wich er meiner Frage aus wie es ihn erging. "Das ist schön" erwiderte ich daher als ich hörte das es den anderen gut erging und nach all der Zeit ging es mir immer noch unter die Haut wie er meinen Namen aussprach.
"Den Rudel ... alles bestens " und setzte ein gespieltes lächeln auf. Wie immer wenn ich mir unbeholfen vorkam, wenn ich Nervös war kaute ich auf meiner Lippe herum.
"Wird es jetzt immer so zwischen uns sein Elijah. Wie zwei Personen die sich flüchtig kennen?" Denn genau dieses Gefühl hatte ich und es gefiel mir ganz und gar nicht.
Da platzte mir schon das nächste heraus was auch eine Eigenschaft von mir war die ich mir nie abgewöhnen konnte, das ich erst redete und dann nach dachte.
Ich wusste das ich ihn Weh getan hatte, aber nicht nur er hatte gelitten. Hätte er mir nur einmal gesagt was er für mich empfindet, wäre ich gewiss andere Wege gegangen.
"Entschuldige...nicht nur die Wolfsseite in mir läst mein Temprament erhitzen." nach so langer Zeit hatte ich damit noch immer zu Kämpfen. Früher half mir seine ruhige Art und Weise dies in den griff zu bekommen. Früher half er mir bei fast allen.

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#7

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 17:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja er wich ihrer Frage aus denn eines war klar ihm ging es zwar Augenscheinlich gut doch in seinem Inneren war er hin und her gerissen und es tobte ein Kampf zwischen seinen Gefühlen und der Entäuschung die er durch ihr Vortgehen in ihm ausgelöst hatte.
Das es dem Rudel besser ging ließ ihn leicht lächeln denn er war froh das es ihrer neuen familie gut ging. "Das freut mich wirklich zu Hören."
Sicher war die Situation irgendwie komisch und er wusste nicht wie es weiter gehen soll, immerhin hatte er sie schon einmal verloren.
"Ich hoffe nicht Hayley doch ich... " Er schwieg kurz und sah in den Himmel. "..ich kann nicht, so tun als wärst du nie weg gewesen."
Sie hätte damals dennoch gehen müssen da es um ihre Familie gin, sonst wären sie nie Frei gekommen das wusste er. "Ist schon ok. ich weis was du meinst, doch noch einen Verlust schaffe ich nicht. Ich kann nicht zulassen das wir beide uns noch einmal verlieren und wir beide leiden." Aus diesem grund hatte er sie damals gehen lassen ohne ihr zu sagen was er wirklich empfand.
"Wollen wir ein Stück zusammen gehen? Oder willst du wieder zu deinem Rudel zurück?" Er wünschte sich das sie mit ihm kommen würde und das sie eine weile bei ihnen im Haus blieb denn er wolte die alte zeit mit ihr aufleben lassen und mit ihr darüber reden wie es war. Vielleicht schaffte er es diesmal ihr zu sagen was er damals für sie empfunden hatte.

@Hayley Marshall

nach oben springen

#8

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 18:27
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

Es war wirklich zum Mäuse melken mit Elijah. Warum konnte er nicht einmal so arrogant sein und mal nur an sich denken und sich das nehmen was er wollte.
"Nein das kann ich auch nicht" und sah nach unten wie ich von einen Fuß auf den anderen trat.
Doch sah ich ihn wieder an "Ich weis das dies alles für mich war damit ich endlich meine Familie kennenlernen konnte, aber ich hätte mir gewünscht das du einmal so Egoistisch sein würdest und an dich selbst denkst" und lies den rest ungesagt und lauschte seinen Worten weiter.
Leiden... tat ich das nicht noch immer weil die Gefühle einfach noch da waren. Das Verlangen, die Sehnsucht die solch ein schmerz hervor rufen können das man sich wünscht lieber nichts zu fühlen.
Aber ich Nickte bei seinen Vorschlag ein wenig spazieren zu gehen, es war hier einfach nicht der richtige Ort über so etwas zu reden.
"Nein , ich gehe erstmal nicht zurück zum Rudel. Sie wollen von mir das ich mich auf die Suche mache nach anderen um sie zu bitten sich uns anzuschliesen." erzählte ich ihn , denn ich vertraute ihn noch immer Blind.
Was das hies musste ich ihn nicht erklären, denn es würde nicht nur sich um New Orleans handeln.
"Wohin möchtest du denn gehen?" fragte ich ihn aber auch von diesen Thema abzulenken, denn darüber müsste ich auch mit Hope reden weil alleine lassen würde ich sie nicht. Und da war es wieder dieses Gefühl hin und hergerissen zu sein. Ich wollte nicht weg, nicht so , wollte doch einfach nur mal an mich denken und das tuhen wonach mir ist. Manchmal fragte ich mich wozu man überhaupt einen freien Willen hatte wenn er doch unterdrückt wurde.

@Elijah Mikaelson

nach oben springen

#9

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 18:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Sein Blick richtete sich genau in ihre Augen als sie sagte das er einmal Egoistisch hätte sein sollen. "Das werde ich nie sein Hayley. Denn du hättest mir das nie verziehen. Deine Familie hast du solange gesucht und ich werde mich nicht zwischen euch stellen." Atmet tief durch denn eines war klar er würde sich nie zwischen Menschen stellen wenn es um deren Wohl ging.
Das ihr Rudel wollte das sie andere Wölfe suchen ging damit diese sich ihnen anschließenb würden ließ ihn eine Augenbraue heben. "Will dein Rudel etwa angreifen?" Ja er witterte einen Verrat an Hayley denn jeder wusste das sie hier noch Familie hatte.
"Wir können ins Anwesen gehen dort können wir in Ruhe reden." Er fand genau wie sie das hier nicht der Richtige Ort für diese Themen waren vor allem aber hatten sie beide sicher noch einige Dinge zu sagen die nicht für das Ohr anderer Bestimmt war.
Sicher würde sie Hope auch wieder sehen wollen auch wenn Elijah nicht wusste wo die kleine sich aufhielt so würde er sie nie Bevormunden. Was ihr freier wille angeht so würde er selbst nie etwas tun um ihr diesen zu nehmen auch wenn es mal anders gewesen ist. "Ich bin froh das du zurück gekommen bist."

@Hayley Marshall

nach oben springen

#10

RE: Straßen durch New Orleans

in Einzelene Themen 26.05.2016 19:24
von Hayley Marshall (gelöscht)
avatar

So nickte ich wieder bei seinen Worten, denn was anderes würde mir auch nicht übrig bleiben als dies zu Akzeptieren auch wenn es weh tat. Das Schicksal war doch schon immer ein mieser Verräter gewesen.
So liefen wir langsam los richtung Anwesen. Doch bei seiner Frage schüttelte ich den Kopf. "Nein, nur gibt es viele die keinen Alpha mehr haben und nur noch in kleine Gruppen lebten. Wenn etwas wäre dann würde ich das euch sagen" und sah ihn von der Seite aus an. Ja ihn hätte ich was gesagt, bei Klaus war ich mir da nicht so sicher gewesen denn es kam immer darauf an welchen Vorteil er sich davon erhoffte.
Eine Weile schwiegen wir, was ich nicht als unangenehm empfand und es lies wieder viel Raum zum Nachdenken. Meine Füße trugen mich wie von selbst zum Anwesen ohne aufschauen zu müssen. Lange war es her das ich hier war, alles fühlte sich so vertraut an. Viele Schöne aber auch nicht so schöne Erinnerungen hatte ich hier erlebt.
Doch wollte ich nicht hinein gehen, so steuerte ich den Garten an und blieb irgendwann an den Brunnen stehen und strich mit den Fingerspitzen über den Stein. Elijah hatte ich dabei den Rücken zugewandt. Hier hatte ich die schönste Erinnerung gehabt, als wir uns das erste Mal geküsst hatten. Eine Träne stahl sich aus meinen Augen und fiel auf den Stein der sich dort sofort dunkel einfärbte.
"Soviele Erinnerungen" sprach ich meine Gedanken laut aus und sah weiterhin zu den kleinen dunklen Fleck neben meiner Finger.
Doch Hopes anwesenheit konnte ich hier nicht fühlen.

@Elijah Mikaelson
tbc Garten

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Caroline Forbes
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste , gestern 9 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 519 Themen und 6008 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 39 Benutzer (18.05.2016 19:41).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen